Schmerzmittel können zu Kopfschmerzen führen

Schmerzmedikamente
Schmerzmedikamente können Kopfschmerzen auslösen Foto: motorolka | Shutterstock

Es klingt wie ein Streich der Pharmaindustrie, ist aber ein reales Phänomen. Schmerzmedikamente können Kopfschmerzen auslösen, wenn sie zu häufig eingenommen werden.

ICD-10: G43 Migräne

Ärztliche Anlaufstellen: Hausarzt, Allgemeinmediziner, Neurologe, Schmerzambulanz

Lesezeit: 0 Minuten

Eine Migräne mit leichten bis mittelschweren Attacken wird häufig mit frei verkäuflichen Schmerzmitteln behandelt. Aber: „Die Selbstbehandlung bei Migräne hat klare Grenzen“, sagt Prof. Dr. Gunther Haag, Präsident der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft in der „Apotheken Umschau“.

Der Penis – Wie groß ist wirklich normal?

Diagramm: Penisgröße nach Alter

Normale Penisgröße nach Alter

Alternormale Penisgröße
0 Jahre1 - 2 cm
1 Jahre2 - 3 cm
2 Jahre2 - 4 cm
3 Jahre3 - 4 cm
4 Jahre3 - 5 cm
5 Jahre4 - 5 cm
6 Jahre4- 6 cm
7 Jahre4 - 6 cm
8 Jahre5 - 6 cm
9 Jahre6 - 7 cm
10 Jahre6 - 8 cm
11 Jahre6 - 8 cm
12 Jahre7 - 9 cm
13 Jahre8 - 10 cm
14 Jahre8 - 11 cm
15 Jahre9 - 12 cm
16 Jahre10 - 13 cm
17 Jahre11 - 14 cm
18 Jahre12 - 16 cm
19 Jahre13 - 18 cm
20 Jahre14 - 20 cm
Hinweis: Die Tabelle illustriert lediglich das Wachstum des Penis in verschiedenen Lebensaltern. Die angegebenen Spannen sind bewusst eng gewählt, um klare Wachstumsphasen zu zeigen. Ein Maß außerhalb der Spanne deutet nicht auf ein medizinisches Problem hin. Die Werte dieses Artikels stammen aus verschiedenen Studien und sind daher nicht direkt miteinander vergleichbar bzw. konsistent. Wir weisen auch an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass ein Penis im medizinischen Sinne erst dann als „zu klein“ (Mikropenis) gilt, wenn er bei einem erwachsenen Mann im erregierten Zustand sieben Zentimeter unterschreitet.

Der Einfluss des Rauchens auf den Blutdruck

Zigarette
Rauchen erhöht den Blutdruck
Foto: Sorapop | Bigstock

Rauchen lässt den Blutdruck steigen

Rauchen steht in einer direkten Beziehung zum Blutdruck. Wer regelmäßig mehrere Zigaretten raucht, trägt ein hohes Risiko, an Bluthochdruck (Hypertonie) zu erkranken. Ursächlich dafür sind Schäden, die die Schadstoffe des Tabakrauchs am Herz-Kreislauf-System hinterlassen.

Lesezeit: 0 Minuten

Der „Genuss“ einer Zigarette führt bereits innerhalb von 30 Sekunden zu einem erhöhten Blutdruck. Das zentrale Nervensystem (ZNS) reagiert unmittelbar auf die in einer Zigarette enthaltenen Schadstoffe und löst dabei verschiedene Veränderungen im Organismus aus, die einen erhöhten Blutdruck begünstigen.

HIV-Infektionen in Deutschland pro Jahr

HIV-Infektionen Statistik Diagramm

HIV-Statistik: Anzahl der Infektionen pro Jahr

HIV konnte sich seit Ende der 1970er-Jahre auch in Deutschland ausbreiten. Die Epidemie verlief in zwei Wellen und wurde maßgeblich von Aufklärungskampagnen und der Verfügbarkeit antiviraler Medikamente beeinflusst.

Lesezeit: 0 Minuten

Daten: HIV-Infektionen in Deutschland pro Jahr

JahrHIV-Infektionen
20011568
20021898
20032181
20042432
20052634
20062735
20072854
20082939
20092922
20102822
20112776
20123033
20133243
20143530
20153647
20163394
20173171
20182883
20193124
20202466
20212255

Daten: Robert Koch-Institut: [email protected] 2.0, survstat.rki.de, Abfragedatum: 14.06.2020

Hirntumor Symptome

Hirntumor im menschlichen Schädel
Hirntumor im menschlichen Schädel
Abbildung: Sebastian Kaulitzki | Shutterstock

Was ist ein Hirntumor?

Der Begriff „Hirntumor“ ist ein Sammelbegriff für alle gutartigen und bösartigen Geschwülste innerhalb des Schädels.

Im Vergleich zu anderen Krebserkrankungen treten bösartige Hirntumore relativ selten auf. Statistisch sind sie für gerade einmal zwei Prozent aller Krebserkrankungen verantwortlich. Deutschlandweit wird die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen auf circa 6.800 Menschen geschätzt.


ICD-10: D33 gutartiger Hirntumor C71, bösartiger Hirntumor Synonym: intrakranielle Tumore Ärztliche Anlaufstellen: Hausarzt, Allgemeinmediziner, Neurologe, Radiologe

Lesezeit: 1 Minuten

Hashimoto Symptome

Hashimoto - Antikörper attackieren die Schilddrüse
Hashimoto – Antikörper attackieren die Schilddrüse – schematische Darstellung
Abb.: Tyrannosaurus | Bigstock

Was ist Hashimoto?

Hashimoto-Thyreoiditis (umgangssprachlich auch einfach Hashimoto) ist eine entzündliche Autoimmunerkrankung, bei der es zur chronischen Entzündung der Schilddrüse kommt. Die Krankheit ist nach dem japanischen Arzt Hakaru Hashimoto benannt, der sie im Jahr 1912 als erster Mediziner beschrieben hat.

ICD-10 E06.3 Autoimmunthyreoiditis
Welcher Arzt? Hausarzt, Allgemeinmediziner, Endokrinologe

Lesezeit: 0 Minuten

Geschwollene Lymphknoten

Lymphknoten geschwollen
Lymphknoten geschwollen – was tun?
Foto: Image Point Fr | Shutterstock

Geschwollene Lymphknoten erschrecken viele betroffene Patienten. Schnell kreisen die Gedanken um Krebs und andere ernsthafte Diagnosen wie AIDS/HIV. Dabei sind die meisten Lymphknotenschwellungen harmlos.

ICD-10: R59 Lymphknotenvergrößerung
Ärztliche Anlaufstellen: Hausarzt, Allgemeinmediziner

Lesezeit: 1 Minuten

Geschwollene Lymphknoten gehören zu den häufigsten Begleiterscheinungen bei Bakterien- und Viruserkrankungen. Am deutlichsten spürbar ist dabei ein Lymphknotenpaar am Hals, das meist im Rahmen der ärztlichen Untersuchung ertastet wird. Einige Patienten bemerken die Schwellung kaum, andere wiederum erleben sie als schmerzhaft und spüren vor allem am Hals die Auswirkungen der Erkältung.

Geschwollene Lymphknoten am Hals

Lage der Lymphknoten am Hals

Lage der Lymphknoten an Hals und Kopf (Foto: JL-art | Shutterstock)

Warum schnellen Lymphknoten am Hals an?

Lymphknotenschwellungen am Hals sind relativ häufig. Nur selten stecken ernsthafte Erkrankungen dahinter. Eine typische Ursache für geschwollene Halslymphknoten sind Infektionen der oberen Atemwege. Gesunde Lymphknoten am Hals haben einen Durchmesser von 0,5 – 1,0 Zentimetern.


ICD-10: R59 Lymphknotenvergrößerung Fachbegriff: Lymphadenopathie Ärztliche Anlaufstellen: Kinderarzt, Hausarzt, Allgemeinmediziner

Lesezeit: 1 Minuten

Noch verschlafen am Morgen beim ersten Blick in den Badezimmerspiegel – und plötzlich sitzt der Schreck tief. Der Hals tut weh, die Lymphknoten sind geschwollen. Die beißenden Fragen, die sich sofort auftun: Bin ich krank? Steckt etwas Ernsthaftes dahinter? Oder reagiere ich nur hypochondrisch? Keine Angst! Nur selten steckt hinter geschwollenen Lymphknoten eine ernsthafte Erkrankung.

Lapidarinfekte sind die häufigste Ursache für die Schwellung. Nur bei etwa einem Prozent der Betroffenen lässt sich eine ernsthafte Erkrankung diagnostizieren. Also Ruhe bewahren, duschen und in manchen Fällen auf, zum Arzt.

Lymphknoten

Aufbau eines Lymphknotens
Aufbau eines Lymphknotens
Abbildung: gritsalak karalak | Bigstock

Die Lymphknoten bilden gemeinsam mit dem Lymphgefäßsystem, der Milz, dem Thymus und den Mandeln das lymphatische System (auch Lymphsystem).

Das lymphatische System ist Teil des Immunsystems und fungiert als Abwehr gegen Krankheitserreger, körperfremde Partikel und auf krankhafte Weise veränderte Körperbestandteile, zum Beispiel Tumorzellen.

Lesezeit: 1 Minuten

Lymphknoten reagieren jedoch nicht nur auf Krankheiten, sondern darüber hinaus auf schädliche Stoffwechselprodukte und lokale Reizungen der Haut. Zu den letzteren gehören zum Beispiel Kratzer, Schnitte, Pickel, entzündetes Zahnfleisch usw. Sogar eine Achselrasur kann bereits dafür sorgen, dass der entsprechende Lymphknoten sich vergrößert.

Herzdruckmassage – Wie funktioniert die Wiederbelebung?

Herzdruckmassage
Die Herzdruckmassage ist die wichtigste Maßnahme zur Wiederbelebung
Foto: ginasanders | Bigstock

Wichtig: Falls vor Ihnen ein Mensch mit Herzstillstand liegt, hören Sie auf im Internet zu suchen. Rufen Sie die 112 an! Dort wird man sofort telefonisch helfen.


ICD-10: I46 Herzstillstand – Ärztliche Anlaufstellen: Notarzt (112)

Lesezeit: 1 Minuten

Wenn bei einer bewusstlosen Person die Atmung aussetzt, liegt ein Herzstillstand vor. Dieser bedrohliche Notfall erfordert eine sofortige Erste Hilfe. Denn nur mit einer Reanimation hat der Betroffene eine Chance, zu überleben! Bei der Wiederbelebung müssen jedoch einige Punkte beachtet werden.

Vor der Reanimation ist zu klären:

  1. Ob der Betroffene ansprechbar oder bewusstlos ist.
  2. Eine Atmung wahrgenommen werden kann und sich der Brustkorb senkt und hebt.

Demenz-Test: Moderne Verfahren zur Diagnose

Demenztest
Die Bestimmung der geistigen Leistungsfähigkeit gewinnt im Alter an Bedeutung
Foto: Alexander Raths | Shutterstock

Welche neuen Verfahren zur Bestimmung der geistigen Leistungsfähigkeit es gibt, worin sie sich unterscheiden und wie sie sich kombinieren lassen.


ICD-10: F00-F03 Demenz – Ärztliche Anlaufstellen: Hausarzt, Neurologe

Lesezeit: 0 Minuten

Die geistige Leistungsfähigkeit kann in die Aufmerksamkeit, die Konzentration, die Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit sowie die Merkfähigkeit untergliedert werden. Auch die Intelligenz kann gesondert betrachtet werden. Als ideal hat es sich dabei erwiesen, verschiedene Verfahren miteinander zu kombinieren, um ein umfassendes Bild über die Kognition – also die geistigen Kompetenzen – zu erlangen.

Darmspiegelung (Koloskopie)

Koloskop bei einer Darmspiegelung
Bei der Darmspiegelung kommt ein Koloskop zum Einsatz
Foto: sfam_photo | Shutterstock

Was ist eine Darmspiegelung?

Eine Darmspiegelung (med. Koloskopie) ist die Untersuchung des Darms mit einem speziellen Endoskop (Koloskop). Das flexible schlauchartige Untersuchungsinstrument wird in den After eingeführt und über den Darm vorgeschoben.


OPS-2019: 1-650 Diagnostische Koloskopie – Ärztliche Anlaufstellen: Gastroenterologe

Lesezeit: 0 Minuten

Neben dem Enddarm und dem Dickdarm kann auch der Dünndarm inspiziert werden. Die Spiegelung des Dünndarm wird medizinisch Enteroskopie genannt. Darmspiegelungen setzt man sowohl zur Abklärung von Problemen des Verdauungstrakts ein als auch zur Darmkrebsvorsorge.

Magenspiegelung

Magenspiegelung
Magenspiegelung
Foto: Doro Guzenda | Shutterstock

Was ist eine Magenspiegelung?

Die Magenspiegelung (med.: Gastroskopie) ist eine medizinische Untersuchung, mit der die Speiseröhre (Ösophagus), der Magen (Gaster) sowie Teile des 12-Finger-Darms (Duodenum) untersucht werden können. Darüber hinaus können Gewebe- und Sekretproben entnommen werden und auch kleinere operative Eingriffe lassen sich im Rahmen der Magenspiegelung durchführen.


OPS-2019: 1-63 Diagnostische Endoskopie des oberen Verdauungstraktes – Ärztliche Anlaufstellen: Gastroenterologe

Lesezeit: 0 Minuten

Dammschnitt

Dammschnitt - Schematische Darstellung
Dammschnitt – Schematische Darstellung
Abb.: Blamb | Shutterstock

Was ist ein Dammschnitt?

Der Dammschnitt (med.: Episiotomie, auch Scheidendammschnitt) ist ein chirurgischer Schnitt, der den Scheidenausgang der Frau vergrößert. Es wird von der Scheide Richtung Anus geschnitten. Dieser Eingriff soll den Geburtskanal erweitern und die Geburt erleichtern. Er dient der Verhinderung eines Dammrisses und entlastet sowohl die Gebärende als auch den Kopf des Babys.


ICD-10: O00-O99 Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett – Ärztliche Anlaufstellen: Gynäkologe

Lesezeit: 0 Minuten

  1. Home
  2. /
  3. Author: Sebastian Fiebiger