• Home
  • News
  • Forschung
  • Statistik
  • Krankheiten
  • Therapien
  • Wissen
  • A-Z
Knieverletzungen

Meniskusriss

Meniskusriss Untersuchung

Meniskusriss – Charakteristische Schmerzen als Leitsymptom
Foto: edwardolive | Shutterstock

Was ist ein Meniskusriss?

Als Meniskusriss (auch Meniskusruptur) wird ein Riss des Innen- oder Außenmeniskus des Kniegelenks bezeichnet. Der Meniskus ist ein halbmondförmiger Knorpel im menschlichen Kniegelenk.

Ein Riss des Innenmeniskus tritt wesentlich häufiger auf. Der Meniskusriss gehört zu den häufigsten Verletzungen in der orthopädischen Praxis. Man schätzt, dass etwa 30 Prozent aller Menschen einen Meniskusschaden haben, ohne davon zu wissen.


ICD-10: M23.2 Meniskusschädigung durch alten Riss oder alte Verletzung, S83.2 Meniskusriss, akut Ärztliche Anlaufstellen: Orthopäde

Lesezeit: 3 Minuten

In vielen Fällen ist ein Meniskusriss nicht behandlungsbedürftig. Nur rund ein Viertel der Patienten mit einem Meniskusriss klagt über Schmerzen oder andere mit der Schädigung in Verbindung stehende Beschwerden.

Ein Meniskusriss kann sowohl akut – in Folge einer Überlastung oder eines Unfalls – entstehen, als auch chronisch-degenerativ als Teilgeschehen einer Arthrose.

Meniskusriss Symptome

Aufbau des menschlichen Knies

Aufbau des menschlichen Knies
Abb.: Designua | Shutterstock
Die typischen Anzeichen einer Meniskusruptur
Schmerzen bei Drehung des Knies nach innen oder außen
Schmerzen beim Abhocken oder Aufrichten aus der Hocke
Schmerzen beim Beugen des Knies
Schmerzen beim Durchstrecken des Beins
Schwellung des Kniegelenks
Blockierung des Kniegelenks
Instabilitätsgefühl
Kniegeräusche
Bewegungseinschränkung im Kniegelenk
Überwärmung des Kniegelenks
Schmerzen im Yoga-/Schneidersitz
Schmerzen beim Treppensteigen
Belastungsschmerz (Besserung in Ruhe)
Fremdkörpergefühl im Knie

Was tun?

Meniskus Operation

Meniskus-Operationen werden heute meist minimalinvasiv durchgeführt
Foto: edwardolive | Shutterstock

Wer den Verdacht hat, unter einem Meniskusriss zu leiden, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen. Der richtige Facharzt ist der Orthopäde.

Wichtig ist zunächst die Sicherstellung der Diagnose und der Ausschluss der infrage kommenden Differenzialdiagnosen – etwa der Kniegelenkartrose oder einer Bandverletzung.

Behandlung: Operativ oder konservativ

Anschließend entscheiden Alter, Fitnesszustand, Art des Risses und Beschwerdebild über die weitere Therapie. Beschwerdefreie Meniskusrisse bedürfen i.d.R. keiner Therapie. Schmerzende Risse können konservativ – mit Physiotherapie – oder operativ versorgt werden.


Medizinjournalist


Sebastian () arbeitet seit Jahren für medizinische Publikationen. Er engagiert sich in Distributed Computing Projekten zur medizinischen Forschung. Sebastian ist verheiratet, hat ein Kind und lebt in Berlin.


E-Mail | Twitter | Instagram | LinkedIn

Quellen

  • S2k – Leitlinie Meniskuserkrankung 033-006 Autoren: Prof. Dr. med. Roland Becker, Prof. Dr. med. Matthias Buchner, Dr. rer. medic. Jürgen Förster, Prof. Dr. med. Karl-Heinz Frosch, Dr. med. Andreas Losch, Prof. Dr. med. Philipp Niemeyer, PD Dr. med. Sven Scheffler, Prof. Dr. med. Christian H. Siebert
  • Meniskusriss: Wer profitiert von einer Arthroskopie? – Lorenz, Judith – Aktuelle Rheumatologie, 2018, Vol.43(06)Aktuelle Rheumatologie, 2018, Vol.43(06), pp.442-443 – DOI: 10.1055/a-0749-8196
  • Becker, R. & Schaller, C., 2016. Bildatlas Meniskuschirurgie : Grundlagen, Technik, Anwendung 1. Aufl., Berlin: KVM.
  • Der isolierte traumatische Meniskusriss – gibt es neue Erkenntnisse? Isolated traumatic meniscus rupture – is there progress? – Mazzotti, I ; Hein, M F ; Castro, W H M – Versicherungsmedizin, 01 December 2002, Vol.54(4), pp.172-5
    PMID: 12491566
  • Überversorgung als Gesundheitsrisiko – Kosteneinsparungen durch vermehrte Physiotherapie – Kool, J – physioscience, 2014, Vol.10(1), pp.1-2 – DOI: 10.1055/s-0034-1366011
  • Treffsicherheit der Magnetresonanztomographie zum Nachweis von Meniskusrissen – Runkel, M. ; Kreitner, K.F. ; Regentrop, H.J. ; Kersjes, W. – Der Unfallchirurg, 2000, Vol.103(12), pp.1079-1085 – DOI: 10.1007/s001130050672
  • Meniskusrisse haben eine hohe Prävalenz in der Bevölkerung mittleren und höheren Alters – Meniscus tears have a high prevalence in the middle-aged and elderly populations – Weber, M.-A. – Der Radiologe, 2010, Vol.50(7), pp.585-587 – DOI: 10.1007/s00117-010-2036-3
  • Meniskusverletzungen Meniscus injuries – Spank, H. – Trauma und Berufskrankheit, 2009, Vol.11(Supplement 3), pp.324-326 – DOI: 10.1007/s10039-009-1547-5
  • MRI of the knee joint MRT des Kniegelenkes– Strobel, Klaus ; Hodler, Jürg – Radiologie up2date, 2003, Vol.3(3), pp.229-251 – DOI: 10.1055/s-2003-42562
  • Verletzungen und Verletzungsrisiko beim Ski- und Snowboardsport – Injuries and injury risk in skiing and snowboarding – Aschauer, E. ; Ritter, E. ; Resch, H. ; Thoeni, H ; Spatzenegger, H. – Der Unfallchirurg, 2007, Vol.110(4), pp.301-306 – DOI: 10.1007/s00113-007-1263-1
  • Knee Meniscus Segmentation and Tear Detection from MRI: A Review. – Saygili A, Albayrak S – Curr Med Imaging Rev. 2020;16(1):2-15. – DOI: 10.2174/1573405614666181017122109 – PMID: 31989889
  • Medial vs. Lateral Meniscus Root Tears: Is There a Difference in Injury Presentation, Treatment Decisions, and Surgical Repair Outcomes? – Krych AJ, Bernard CD, Kennedy NI, Tagliero AJ, Camp CL, Levy BA, Stuart MJ -Arthroscopy. 2020 Jan 20. PII: S0749-8063(19)31087-4 – DOI: 10.1016/j.arthro.2019.11.098PMID: 31973989
  • Clinical outcomes of meniscus repair and partial meniscectomy: Does tear configuration matter? – Gan JZ, Lie DT, Lee WQ – J Orthop Surg (Hong Kong). 2020 Jan-Apr;28(1):2309499019887653 – DOI: 10.1177/2309499019887653 – PMID: 31916471
  • The Meniscus Tear: A Review of Stem Cell Therapies – Jacob G, Shimomura K, Krych AJ, Nakamura N – Cells. 2019 Dec 30;9(1). pii: E92. – DOI: 10.3390/cells9010092PMID: 31905968
Nach medizinwissenschaftlichen Standards erstellt und geprüft. [Hinweise]
« Alkoholentzug Symptome
» Reizmagen Symptome