•  
  • Home
  • News
  • Forschung
  • Statistik
  • Krankheiten

Mangelerscheinungen
Progesteronmangel Symptome

Progesteron-Spiegel

Der Progesteronspiegel sinkt mit dem Alter
Abb.: Designua | Shutterstock

Was ist Progesteronmangel?

Unter einem Progesteronmangel versteht man ein Defizit an Progesteron – einem weiblichen Sexualhormon.

Das sogenannte „Gelbkörperhormon“ wird vom Gelbkörper der weiblichen Eierstöcke gebildet und ist entscheidend an der Einnistung des befruchteten Eis in der Gebärmutter beteiligt.

Ein ausreichender Progesteronspiegel ist somit zwingende Voraussetzung für eine Schwangerschaft. Ein Progesteronmangel kann aber auch außerhalb der Kinderwunschphase klinisch relevant werden. Dann etwa, wenn er in den Wechseljahren oder bereits kurz vor der Menopause für diffuse Beschwerden sorgt.

Ärztliche Anlaufstellen: Hausarzt, Allgemeinmediziner, Gynäkologe

Lesezeit: 2 Minuten

Die typischen Anzeichen für einen Mangel an Progesteron
Schlafstörungen
Herzrhythmusstörungen
starkes Schwitzen
Stimmungsschwankungen
Menstruationsbeschwerden
Zwischenblutungen
unregelmäßiger Zyklus
prämenstruelles Syndrom (PMS)
Eierstockzysten
Fehlgeburten
Angststörungen
Unfruchtbarkeit
ungewollte Gewichtszunahme
Konzentrationsschwäche
gesteigerte Nervosität
Hitzewallungen
Depressionen
chronische Müdigkeit
trockene Haut / Schleimhaut
Haarausfall
Blasenschwäche
Schwindel
Übelkeit
Spannungsgefühl der Brust
Wadenkrämpfe
Bartwuchs (Damenbart)
Ungeduld
Kopfschmerzen
Kurzatmigkeit
Muskelschmerzen

Neben dem Eintritt in die Menopause gelten Übergewicht, Bewegungsmangel, chronischer Stress und Lichtmangel als Risikofaktoren für einen Progesteronmangel.

Was tun?

Wer den Verdacht hat, unter Progesteronmangel zu leiden, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen. Der Gynäkologe ist der richtige Ansprechpartner hierfür.

Ein Progesteronmangel lässt sich mit einem Speicheltest, der einmalig um den 20. Tag des Zyklus durchgeführt werden muss, nachweisen. Anschließend sollte die Ursache abgeklärt werden. Neben den Wechseljahren kommen dafür auch Nebenwirkungen bestimmter Medikamente, Vergiftungen und diverse Erkrankungen der Eierstöcke in Frage.

Therapiert wird ein Progesteronmangel – wenn Du Ursache nicht abstellbar ist – durch einen medikamentösen Ausgleich des Defizits. Dafür stehen heute verschiedene Präparate zur Verfügung.


Medizinjournalist


Sebastian () arbeitet seit Jahren für medizinische Publikationen. Er engagiert sich in Distributed Computing Projekten zur medizinischen Forschung. Sebastian ist verheiratet, hat ein Kind und lebt in Berlin.


E-Mail | Twitter | Instagram | LinkedIn

Quellen und Literatur

  • Klimakterium und Hormontherapie Autoren: Stute, P ; Kiesel, L – Publikation: Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 2006, Vol.66(1), pp.R1-R28 – DOI: 10.1055/s-2006-923789
  • Progesteronbestimmungen im Blut mit dem Hooker-Forbes-Test in der Schwangerschaft Autoren: Klein, Irmhild ; Ober, K. – Publikation: Klinische Wochenschrift, 1954, Vol.32(19), pp.464-468 – DOI: 10.1007/BF01466973
  • Gestagenanwendung in der Schwangerschaft – Use of progestogen during pregnancy – Autoren: Bohlmann, M.K. ; Lüdders, D.W. ; Baumann, K. ; Speer, R. ; Marx, T.E. ; Diedrich, K. ; Hornemann, A. – Publikation: Gynäkologische Endokrinologie, 2008, Vol.6(3), pp.171-176 – DOI: 10.1007/s10304-008-0273-6
  • Rationelle Diagnostik in der gynäkologischen Endokrinologie und Reproduktionsmedizin – Teil 1: Physiologie und Symptomabklärung – Autoren: Müller, A, G ; Oppelt, P, E ; Reissmann, C, W ; Kronawitter, D, W ; Beckmann, M, W ; Dittrich, R, W – Publikation: Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 2009, Vol.69(5), pp.R43-R65 – DOI: 10.1055/s-0029-1185694
  • Progesteron Autoren: Silbernagl, Stefan ; Despopoulos, Agamemnon 2012 – 8. Auflage – DOI: 10.1055/b-0034-49955
  • Progesteron als Erhaltungstherapie vermindert nicht Frühgeburtsraten Autoren: Palacio M et al – Publikation: Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 2017, Vol.77(03), pp.220-221 – DOI: 10.1055/s-0042-121334
  • Estradiol/Progesteron-Kombinationspräparat lindert Hitzewallungen Autoren: Lorenz, J. – Publikation: Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 2018, Vol.78(10) Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 2018, Vol.78(10), pp.893-893 – DOI: 10.1055/a-0656-0275
  • Progesteron und Gestagene Autoren: Herdegen, Thomas 2014 – 3. Auflage – DOI: 10.1055/b-0034-96444
Nach medizinwissenschaftlichen Standards erstellt und geprüft. [Hinweise]
« Alkoholentzug Symptome
» Blutdrucktablette: Einnahme vergessen – Was tun?